FTC Automatik oder doch Manuell

Es gibt 23 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von LukeTC.

  • Welches Getriebe würdet ihr nehmen? 13

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Hallo alle zusammen:)!


    Ich bin gerade dabei mir einen neuen FTC (Titanium X L2 mit 185PS) zu bestellen. Dabei habe ich noch eine für mich sehr schwere Entscheidung zu treffen.

    Könnt ihr mir sagen, für welche Seite ihr euch an meiner Stelle entscheiden würdet?


    Und zwar versuche ich euch meine Lage mit einer gedachten Situation zu erklären:

    Angenommen ihr hättet vor eurer Tür zwei vollkommen gleich ausgestattete neue FTCs L2 (also in der absoluten Vollausstattung).

    Die beiden Fahrzeuge unterscheiden sich nur bezüglich des Getriebes.

    Einer hat eine Automatik, der andere eben ein manuelles Getriebe.

    Ihr wisst, dass ihr nie einen Anhänger ziehen werdet ;).


    Für welchen der beiden würdet ihr euch dauerhaft, spontan entscheiden?

    Automatik oder Manuell?


    Vielen Dank für eure Unterstützung!

    Liebe Grüße

  • Ich habe einmal Schaltung und einmal Automatik. Also ich bin es Leid im Getriebe rumzurühren, 6 Gänge schalten, da habe ich keine Lust mehr zu. Mit der mir zur Verfügungstehenden 8 Gang Automatik bin voll zufrieden. Jetzt schon tatsächlich eine ganze Woche;).

  • Mein Model 2019 (EZ11/2018) hat ne 8 Gang Automatik...

    Vielen Dank für diese Info! Das habe ich nicht gewusst. Bin von der 6 Gang Automatik ausgegangen. Das heißt, dass die Automatik sich auch geändert bzw. vielleicht sogar "verbessert" wurde?


    Danke dir!


    Liebe Grüße

  • Das ist echt interessant... bei allen Informationsquellen im Internet (zumindest bei meinen) ist noch immer von einer 6 Gang Automatik die Rede... Auch bei den Tageszulassungen und auf Autoscout24 finde ich nur Automatik mit 6 Gängen, bei den 185PS Versionen.

    Also du hast einen Ford Tourneo Custom mit 8 Gang Automatik, oder ist das ein Sondermodell?

  • Ich denke nicht, dass pfaffe64 einen Custom hat wohl eher einen Connect :)


    Also der Custom hat nach wie vor ein 6 Gang Automatikgetriebe. Es handelt sich hier auch nicht um ein DSG-Getriebe was zur Folge hat, dass man die einzelnen Schaltvorgänge bisweilen merkt!!

    Mal mehr mal weniger... zum Vergleich habe ich den EDGE meiner Frau. Der schaltet „butterweich“ im Gegensatz zu meinen Custom’s (2017er 170 PS Automat und 2019er Automat 170PS). Ich persönlich finde es aber nicht wirklich dramatisch und man gewöhnt sich an die Schaltvorgänge. Am besten fährst du beide Getriebearten mal Probe?!


    Mein Fazit nach zwei Jahren mit dem Automaten in Verbindung mit dem additiven Tempomat ist gut und ich möchte es nicht missen (Stand gestern gefühlt den ganzen Tag im Stau) 8o

  • Die Frage ist eine Gute.

    Ich für meinen Teil würde immer eines der Autos mit Schaltung haben wollen. Ob es dann der Tourneo sein muss, muss jeder für sich selber entscheiden.

    Der Kitty ist zum Beispiel ein Schalter, was bei den grottenschlechten Fahreigenschaften auf Schnee überlebenswichtig ist weil man mit Automat wahrscheinlich auf jedem Hügelchen verreckt.

  • Ich denke nicht, dass pfaffe64 einen Custom hat wohl eher einen Connect :)

    Mein Fazit nach zwei Jahren mit dem Automaten in Verbindung mit dem additiven Tempomat ist gut und ich möchte es nicht missen (Stand gestern gefühlt den ganzen Tag im Stau) 8o

    Vielen Dank für deine Antwort! Also ich vermute auch, dass es sich hier um einen Connect handelt. Bei FTC ist das ja auch nicht eindeutig. War also ein Fehler von mir.


    Also ich tendiere auch mehr zum Automaten, obwohl mir die negativen Seiten schon mehrmals erzählt worden sind:

    • schlechteres "Ansprechverhalten" (wie auch von dir beschrieben)
    • höherer Spritverbrauch (angeblich 1l bis 2l)
    • mögliche Überforderung des Getriebes, wegen des hohen Fahrzeuggewichtes
    • (Anhängelast geringer, welche bei mir eben egal ist, weil ich gar keine AHK benötigen würde.)

    Aber in genau deinen beschriebenen Fällen wäre mir die Automatik auch lieber (adapt. Tempomat, Stau, ....).


    Hast du das Gefühl, dass neben den "Schaltpausen" (die mir eigentlich egal sind, weil ich eh keine Rennen damit fahre ;-) ), die Automatik bzw. das Getriebe mit dem Fahrzeug sehr zu kämpfen hat?


    Der einzige Grund, warum ich mich noch für ein manuelles Getriebe entscheiden würde, wäre, wenn die Automatik einen wesentlich schnelleren Verschleiß zeigen würde, als die manuelle Version.


    Ich bin bis jetzt immer nur manuelle Fahrzeuge gefahren (jedoch andere Fahrzeugkategorien), und würde mich über eine Automatik schon sehr freuen.


    Danke für deine Einsicht in das Thema!


    LG

  • auf Schnee überlebenswichtig ist weil man mit Automat wahrscheinlich auf jedem Hügelchen verreckt.

    Danke dir für den Hinweis bei Schnee!


    Das wäre bei uns in der Gegend kein unwichtiger Hinweis, denn trotz der Klimaveränderung ;-), haben wir noch immer im Jahr 3 bis 4 Wochen massiven Schneefall.

    Glaubst du, dass man da mit der Automatik, im manuellen Modus "M", sich da nicht weiterhelfen könnte?


    Ich habe glaube, habe es leider nie testen können, dass der Tourneo Custom im M Modus zwar die Gänge wie gewünscht einlegt, jedoch dann bei zu hohen Drehzahlen, den Wunsch des Fahrers überschreibt (also dann automatisch trotzdem in den nächsten Gang schaltet)?

  • denn trotz der Klimaveränderung ;-)


    :D:D


    Wir haben ja auch eine Ferienwohnung im Skigebiet und letztes Jahr habe ich einmal den Fehler gemacht und bin mit dem Kitty dorthin gefahren.

    Leider muss ich dir mitteilen, dass ich nicht wirklich glaube, dass man sich mit "M" behelfen kann.


    Ich habe nur einen ca. 2 Meter unterhalb der Straße liegenden Parkplatz benutzt und habe eine geschlagene Stunde gebraucht, mit nagelneuen Michelin Winterreifen diesen wieder zu verlassen. Und das war jetzt keine steile Auffahrt. Ohne "Schaukeln" mit Kupplung und Gas und Rückwärtsgang und Vorwärtsgang und Anlauf ein völlig sinnloses Unterfangen und ich würde wahrscheinlich heute noch drin stehen.


    Versuchs, aber du wirst den Automat verfluchen wenn du so wo drinsteckst.

  • Versuchs, aber du wirst den Automat verfluchen wenn du so wo drinsteckst.


    Also nach der Erklärung deiner damaligen Situation, sehe ich bei Automatik das genau so wie du....


    Ich glaube, wenn ich mich für Automatik entscheide, nehme ich dann einen Bigbag Sreusplitt und Schaufel mit ;). Platz im Fahrzeug wäre ja dafür...


    Danke für deine Erfahrungen!


    LG

  • Das ist echt interessant... bei allen Informationsquellen im Internet (zumindest bei meinen) ist noch immer von einer 6 Gang Automatik die Rede... Auch bei den Tageszulassungen und auf Autoscout24 finde ich nur Automatik mit 6 Gängen, bei den 185PS Versionen.

    Also du hast einen Ford Tourneo Custom mit 8 Gang Automatik, oder ist das ein Sondermodell?

    Also ich habe einen Tourneo Grand Connect und mit dem Winter, da lasse ich mich mal überraschen, ansonsten kommen dort Ketten drauf. Das sollte reichen.:)

  • Hallo! ...und AUTOMATIK!


    Fahre seit gut 77000km den Automaten und hatte keine ernsthaften Probleme. Einen Wechsel des Getriebeöls habe ich vornehmen lassen, der aber nicht vorgeschrieben ist.

    Nachteile habe ich bis heute nicht festgestellt. "Sportlich" kann ich auch unterwegs sein (ich höre Kittyliner jetzt schon lachen :P), so ich das möchte.

    Das Fahren ist mit einem Automaten einfach deutlich entspannter, gerade im Stau. Im Winter, auch bei uns gibt´s reichlich Schnee, hatte ich auch nie Probleme; und ich war oft einer der ersten auf Arbeit, da ist höchst selten geschoben... und ich arbeite in den Bergen.


    PS: ...Automatik ^^

    Grüße vom michelmann


    Fehlendes Tuning wird durch Charme ersetzt :D !


    Grand Tourneo Connect Titanium - 150 automaten PS - titan grau metallic


    Kia Cee´d UEFA Euro 2016TM Edition - 100PS EcoDynamics - Winchestergrau metallic

  • Hallo LukeTC,


    ich würde mich an deiner Stelle noch schlau machen, wie die Wartungsintervalle und -kosten für die Automatik sind. Beim Tourneo Connect sind zwei verschiedene Arten von Automatikgetrieben verbaut. Meiner hat wie der von Michelmann ein Wandlergetriebe, welches nicht ganz so ruckfrei schaltet, aber robust sein soll und nur alle 180tkm gewartet werden muss. Die Diesel-Tourneo-Connect haben das PowerShift-Getriebe (DSG), das alle 60tkm gewartet werden muss und nicht so haltbar sein soll, aber weicher schaltet. Was da im Custom drin ist, weiß ich leider nicht.


    Vom Komfort her würde ich die Automatik dem Schalter klar vorziehen, passt meiner Meinung nach auch besser zu dem Auto. Bei einem sportlichen Fahrzeug würde ich es anders sehen.


    Gruß,


    Efenlow

  • ich würde mich an deiner Stelle noch schlau machen, wie die Wartungsintervalle und -kosten für die Automatik sind. Meiner hat wie der von Michelmann ein Wandlergetriebe, welches nicht ganz so ruckfrei schaltet, aber robust sein soll ...

    Efenlow

    Vielen Dank für deine Antwort! Du bist der erste User, der schreibt, dass das Wandlergetriebe robust sei (was mich zwar innerlich freut :-) )... leider lese ich andauernd, dass das Wandlergetriebe sehr zum Verschleiß neigt.

    Wäre echt interessant, was hier im Custom verbaut wird, aber ich denke, dass Ford nicht sonderlich viele Varianten im Baukasten hat.

    Aber das werde ich beim Händler nachfragen (sofern er das überhaupt weiß), denn der Unterschied zwischen den von dir genannten Varianten ist schon ziemlich heftig!


    Danke dir!


    LG

  • Also das is irgendwo nen Fehler drin, der neue mit 185 PS welche nur knappe 10 nm mehr als der 170 hat, wird man da kaum was spüren, zurück zu deiner Frage natürlich Automat, habe auch einen L2 2019 in Orange,

  • Also das is irgendwo nen Fehler drin, der neue mit 185 PS welche nur knappe 10 nm mehr als der 170 hat, wird man da kaum was spüren

    Danke für deine Antwort! Ja das stimmt vollkommen :-) . So habe ich das eigentlich auch gar nicht gemeint (sorry, wenn das so rüber gekommen ist). Die Belastung auf das Getriebe wird beim 185Ps Modell ziemlich genau gleich mit dem 170Ps Fahrzeug sein.


    Ich verstehe nur nicht, wie manche Fahrzeugnutzer (also die vom manuellen Getriebe 100%ig überzeugt sind) behaupten können, dass das Automatikgetriebe mit dem Fahrzeuggewicht überfordert sei, anhand der geringeren Anhängelast. Also die Logik dahinter ist mir schon klar, dass bei geringerer Zugleistung der Verlust irgendwo herkommen muss aber, dass sich das so fatal auf das Getriebe ohne Anhängernutzung auswirkt kann ich nicht nachvollziehen.


    Ich habe bis jetzt noch über keine gehäuften unvorhergesehenen Getriebeschäden (bei Automatik) des Tourneo Customs lesen können. Egal bei welchem Modell und Motor und BJ. Entweder suche ich da falsch, aber mir fällt da einfach nichts auf.

    Dass beide Getriebearten irgendwann den Geist aufgeben müssen, ist auch vollkommen klar. Aber, dass dabei das Automatikgetriebe vorher versagt, kann ich nicht recherchieren.


    Danke dir!


    LG

  • Das ist doch auch völliger Käse. Wenn ich mir ein neuwertiges Fahrzeug zulege, muss ich doch davon ausgehen, dass das hält. Alle Berichte der Unzufriedenen sind mit Vorsicht zu genießen. Ein Zufriedener berichtet in der Regel n icht und somit wird so eine "Statistik" grob verwässert.


    Solcherlei Gedanken hab ich mir noch nie gemacht. Wenn ich damit rechnen muss, dass die Runkel vorzeitig den Geist aufgibt, kauf ich mir gleich was anderes.