Beiträge von fireblade1000

Hallo Gemeinschaft des Tourneo Forum,
durch das neue Update auf 5.2 der Forensoftware musste ich die alte Garage deinstallieren und auch ein paar andere Apps.

Die neue Garage ist bereits wieder installiert nur ist Sie nun ganz leer, ihr könnt also dort wieder Eure Fahrzeuge einstellen wenn Ihr wollt.

Die Fahrzeugdaten werde ich dort noch nach und nach eintragen.

    So, da das erste, was mich am meisten nervt ist, das man den Füllstand vom SCR-Kat nicht sieht, will ich das als erstes ändern, geht das auch bei meinem Tourneo Connect oder nur bei einem Costum?

    Hab nur das hier gefunden:
    RE: Suche nach Codierungen

    Ja sollte auch in Deinem Connect funktionieren.


    Anzeige Status Dieselpartikelfilter

    Fügt den Menüpunkt Status des Dieselabgasfilters im BC hinzu: IPC asBuilt 720-07-02 - X9XX-XXXX


    Einige Fahrzeuge melden nach dieser Änderung einen Kamerafehler.

    Um dies zu vermeiden: wenn der ursprüngliche Standardwert 0 ist, ändern Sie ihn in 8; wenn 1, wechsle zu 9; wenn 2 dann A; wenn 3 dann B; wenn 4 dann C; wenn 5 dann D; wenn 6 dann E, wenn 7 dann F.


    Bei mir habe ich von 1 auf 9 umcodiert und alles perfekt.

    Ein entscheidender Nachteil BEI KISTE IN AUßENAUFSTELLUNG:


    Kein Umluftbetrieb!!!! Heißt Außenluftbetrieb bei Minusgraden und da brauchst Du dann mal ordentlich Power.


    Also nix mit 2 KW, sondern 4 bzw. 8 KW Heizleistung. Das wiederum bedeutet ordentlich Dieselverbrauch, weil sehr oft im Volllastbetrieb.


    Bei dem dort abgebildeten 5 l Dieseltank würde ich mal von max. 8h Heizen ausgehen, dann darfst Du nachtanken.

    Die Geister streiten sich da. Jeder hat so seine Meinung.


    Also ich hab den ELM 327 mit manueller HS/MS Can - Umschaltung seit über einem Jahr.

    Hab bisher keinerlei Probleme damit. Der hat, so glaube ich, damals 20 € gekostet.

    Ja da brauchst du einen OBD2 - Adapter und Forscan. Dann kannst Du auch Fehlermeldungen auslesen und vieles mehr.


    Alles kein Hexenwerk, wenn man sich damit beschäftigt. Steht hier auch alles im Forum darüber.


    Bezüglich der Werkstatt: Ich würde da konkret werden und hin fahren. Lass Dich nicht in die Beweislastumkehr drängen! Der Fehler ist erst nach dem Termin aufgetreten.


    Wenn die vernünftig sind, werden sie Dir auch zumindest mal die Diagnostik mittels Auslesung anbieten, ohne Kosten! Dann sieht man weiter.

    Hallo MEFORD, ich kann die Aussage von binford11 bestätigen.


    Hatte bis vor eine Woche noch nie den Status, dass mein DPF dicht war.

    85% waren bisher das Maximum. (Ich habe mir mit Forscan die DPF Anzeige codiert)


    Bin jetzt seit August jedoch nur in der Stadt Kurzstrecke gefahren. (Berlin, da kannst Du dir die Staus sicher vorstellen).


    So ging er vorgestern hoch auf 95 % und schließlich 100%.

    Da ich dann sowieso ca. 30 km Autobahn fahren musste, war der DPF anschließend wieder runter auf 65% und weiter auf 15% nach der Rücktour.


    Siehst Du Deinen DPF Istfüllgrad im BC? Ich würde mal Tagebuch führen und dann ab zu der Werkstatt. Normal ist das auf keinen Fall, insbesondere bei Deinem geschilderten Fahrstrecken.


    Dein Fahrverhalten wird ja sicher nicht so sein, dass Du ständig extrem untertourig fährst.


    Auch der Termin des Eintritts der Probleme kommt mir merkwürdig vor (nach Service in Werkstatt). Haben die irgendwas an den Injektoren, Luftzufuhr/filterung o.ä. gemacht?

    Mike-mig: Und was war jetzt ausschlaggebend, da Du Dir ja offensichtlich unsicher warst und entsprechend die Frage gestellt hast?


    Ich empfand den Beitrag von Joseph-1968 schon als sehr hilfreich und plausibel. Zumal Du ja mit dem Hochvoltakku noch einiges mehr an Gewicht an Bord hast und ich da kaum an eine signifikante Einsparung glaube.


    Hatte in 2020 auch drüber nachgedacht und aus eben vorgenannten Überlegungen nicht bestellt.

    Laut Aussage von jemandem, der in einem Betrieb arbeitet, welcher AdBlue produziert, gab es eine (politische) Anweisung, nur noch 1/3 der ursprünglichen Menge zu produzieren. Ob dies stimmt, kann ich nicht verifizieren, so wurde es mir zumindest mitgeteilt.

    Politische Anweisung....Honecker ist auferstanden ;( ;(

    Hallo Holger,


    prinzipiell wird die Codierung in der Asbuilt immer im Hex-Code dargestellt und natürlich in den Steuergeräten realisiert. Das ist das was Du als Zahlen- Buchstaben Kombinationen bezeichnest.
    Die Module sind einmal das BdYCM (Body Control Module – Karosseriesteuergerät) und das IPC (Instrument Panel Control Module – Armaturenbrett / Kombiinstrument). Hatte ich aber oben schon beschrieben.


    Die Jungs von Forscan entwickeln Forscan ständig weiter. U.a. auch bezüglich der Klartextparametrierung. Die ist letztlich da, um es den "Usern" einfacher zu machen. Kann also immer nur das max. abbilden, was in der Asbuilt möglich ist.


    So findest Du zu immer mehr Modulen neben der Asbuilt auch die Klartext. IPC war und ist eine der am weitesten in der Entwicklung.

    Du solltest also mal genau Deine Forscanoberfläche anschauen. Dann siehst Du auch beide.


    pasted-from-clipboard.png


    Ein wichtiger Hinweis: Wenn Du Dich nicht auskennst, gerade auch in Bezug auf die Datensicherungen: Lass es sein!!!!!


    Hier im Forum, bei Forscan usw. ist sehr gut beschrieben wie man an die ganze Sache herangeht und welches Grundwissen zumindest erforderlich ist.

    Bedenke immer, das Parameteränderungen auch mal unerwünschte Nebenwirkungen über Querverbindungen haben können.
    Soll heißen man kann einiges "vermauern".....

    HoffmannOs; Power Control denke ich eher nicht.


    Hast Du schon mal Deine Datei "FIN.ab" mit einer "FIN mit IACC.ab" im Asbuiltexplorer verglichen?

    Vermute, darauf zielt Deine Frage "hat jemand einen Custom mit Funktionierendem IACC? " ab..


    Du brauchst sicher die entsprechende .ab!? Denn es nutzt auch nichts wenn Du nur ein Modul vergleichst, aber das weißt Du sicher selbst.


    Falls das so ist, schick mir eine PN mit Deiner Mailadresse und ich schick Dir meine .ab zu.


    Ach so, sehe gerade dass Du eine ".ab" brauchst von einem <MY06/19. Damit kann ich nicht dienen.