Das Thema wurde 50k aufgerufen und enthält 123 Antworten

letzter Beitrag von VikingTuningSchmiede

Hallo Gemeinschaft des Tourneo Forum,
durch das neue Update auf 5.2 der Forensoftware musste ich die alte Garage deinstallieren und auch ein paar andere Apps.

Die neue Garage ist bereits wieder installiert nur ist Sie nun ganz leer, ihr könnt also dort wieder Eure Fahrzeuge einstellen wenn Ihr wollt.

Die Fahrzeugdaten werde ich dort noch nach und nach eintragen.
  • Kurze Info: Ford hat scheinbar die Aufnahme der hinteren Federn geändert, weshalb die Federn des Fahrwerks nicht mehr passen und zu kurz sind; würde der Wagen einfedern und wieder ausfedern, würde er von der Feder springen. Vmaxx war das nicht bekannt bisher und es ist nicht klar, ab wann die Änderungen erfolgten. Vmaxx haben mir nun angeboten, den Wagen (wenn ich ihn denn endlich in den Händen habe) bei denen vorbeizubringen. Sie passen die Federn an und bauen mir das Fahrwerk ein. Anfang Januar werde ich den Wagen wohl dort vorbeibringen, da es von mir nur gut 100 km bis zu Ihnen ist.

    Derzeit noch einen T6, da der Titanium X noch in der Türkei gebaut wird.

  • Hier ist ein Beitrag über eine Tieferlegung von bis zu 10cm hinten und 7cm vorne.Das heißt auf jeden Fall geile Optik und wahrscheinlich auch ein besseres Fahrverhalten! Im Moment leider nur als Einzeleintragung.

    Erster Ford MS-RT Tourneo/Transit mit GEPFEFFERT V1 auf 20" - YouTube


    Das Problem bei dem Fahrwerk, das von KW stammt, ist, dass die genau wie Bilstein nicht das Grundproblem beim Custom erkannt haben.

    Ich habe dazu mal einen Beitrag geschrieben. Hier ein Auszug daraus, der das Problem erklärt:


    "Grund 2 ist das Fahrverhalten. Das große Problem beim Bus ist die „moderne“ Blattfeder an der Hinterachse. Fährt man etwas schneller, wippt der Bus auf der Hinterachse elendig nach – insbesondere wenn der Bus nicht beladen ist. Viele Mitfahrer die hinten sitzen beschweren sich oft, dass ihnen schlecht wird oder sie sich einfach nicht gut fühlen.

    Beim V-Maxx Fahrwerk wird an der Hinterachse eine geniale Feder/Dämpfer-Konstruktion nachgerüstet. Das Nachwippen ist damit Geschichte, der Bus fährt sich sehr deutlich besser – im Grunde wie ein PKW."



    Daher sind die beiden Fahrwerke von Bilstein und KW (Gepfeffert) eher sinnfrei.

  • Und für die, die noch keines haben und/oder überlegen:


    Das Fahrwerk kostet regulär 862,22 €. Wir bieten es für 799,00 € an.


    Dazu kommen die Versandkosten in Höhe von nach wie vor 29,90 €.

    Grund für die hohen Kosten sind, dass das Fahrwerk in zwei Kartons in den Maßen 80 x 40 x 25 cm mit je etwa 27 kg per DPD verschickt werden.


    Die Tieferlegung beträgt an der VA 20-30 mm, an der HA bis 60 mm.

    An der HA ist es Härte- und Höhenverstellbar.



    Und hier noch der komplette Text aus dem Forums-Beitrag:

    "Weil immer wieder die Frage aufkommt, für was man ein Fahrwerk für den Bus benötigt, hier mal ein paar Infos dazu. Es gibt drei gute Gründe, sich für ein Fahrwerk von V-Maxx zu entscheiden:


    Grund 1 ist natürlich die Optik. Der Bus steht schon ziemlich hoch da. Gerade für die, die ihren Bus optisch verändern wollen, ein gutes Argument. Es ist eben die perfekte optische Ergänzung zu anderen Rädern.


    Grund 2 ist das Fahrverhalten. Das große Problem beim Bus ist die „moderne“ Blattfeder an der Hinterachse. Fährt man etwas schneller, wippt der Bus auf der Hinterachse elendig nach – insbesondere wenn der Bus nicht beladen ist. Viele Mitfahrer die hinten sitzen beschweren sich oft, dass ihnen schlecht wird oder sie sich einfach nicht gut fühlen.

    Beim V-Maxx Fahrwerk wird an der Hinterachse eine geniale Feder/Dämpfer-Konstruktion nachgerüstet. Das Nachwippen ist damit Geschichte, der Bus fährt sich sehr deutlich besser – im Grunde wie ein PKW.


    Und Grund 3, warum auch viele Kunden kaufen, ist der, dass viele Busse dadurch unter die magische 2 Meter-Grenze von manchen Garagen und Parkhäusern kommen.



    Die Tieferlegung beträgt an der VA 20-30mm, an der HA bis 60mm.

    An der HA ist es Härte- und Höhenverstellbar.

    Dazu gibt es keinerlei technischen Einschränkungen.


    P. S.:

    Bislang gab es das Fahrwerk ausschließlich nur für Fahrzeuge mit einer Blattfederbreite von etwa 60 mm. Ab sofort ist es auch für die Busse mit einer breiteren Blattfeder (75 mm) lieferbar."