Das Thema wurde 399 aufgerufen und enthält 12 Antworten

letzter Beitrag von Tastenchef

Ford tourneo custom Verriegelung Heckklappe

Hallo Gemeinschaft des Tourneo Forum,
durch das neue Update auf 5.2 der Forensoftware musste ich die alte Garage deinstallieren und auch ein paar andere Apps.

Die neue Garage ist bereits wieder installiert nur ist Sie nun ganz leer, ihr könnt also dort wieder Eure Fahrzeuge einstellen wenn Ihr wollt.

Die Fahrzeugdaten werde ich dort noch nach und nach eintragen.
  • Guten Abend


    Wie es aussieht gehöre ich in den nächsten Wochen zu den tourneo custom Besitzerin habe aber noch ein paar spezielle Fragen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen derzeit ist der tourneo reserviert für mich aber die Fragen plagen mich schon sehr.....


    Fahrzeug

    Tourneo custom 2021 Titanium x


    Verriegelung

    Da ich begeisterter Taucher bin möchte ich gern das Fahrzeug verriegelnit offener Heckklappe und zwar so daß diese ebenfalls verschlossen ist nach dem schließen. Lässt sich das passend programmieren ? Selbst oder bei Ford?


    Heckklappe

    Muss ich sorgen haben das die Heckklappe vollläuft wenn es regnet und diese offen ist ?


    230V Steckdose

    Der tourneo hat eine große Lima 240A + zweite Batterie wohl als Vorbereitung für 230V Steckdosen lässt sich hier eine Steckdose selber nachrüsten / wo wird diese angeklemmt?


    Key less

    entry könnte man ein Key less entry für die Heckklappe nachrüsten ? Gibt es sowas von dritt Anbietern?


    Dab

    Bei der Probefahrt lief die dab Radio Funktion nicht der Händler meinte die Antenne sei nicht eingeschraubt ist dies wirklich möglich ? Das hier eine abschraubbare Antenne nicht eingebaut war?


    Vielen lieben Dank an alle :)

  • Hallo,


    Thema Verriegeln trotz offenere Heckklappe:

    Was du beschreibst geht bei mir von Haus aus nicht. Verriegeln geht erst, wenn Heckklappe wirklich zu. Heckklappe zu kann man dem Wagen zwar auch vorgaugeln, indem man den Schnapper zuschnappen lässt in der Klappe, aber dann geht sie ja nicht mehr von alleine zu.


    Bin Neugierig: Was hat der Anwendungsfall mit Tauchen zu tun? Hast du vor den Schlüssel im Auto zu lassen, damit er nicht nass wird? Wie kommst du dann später wieder rein?


    Heckklappe offen: Ist ne gute Frage finde ich. Ich hab meine Innenverkleidung grad ab, und werd morgen mal schauen, ob da irgendwo Wasser reinkommen kann vom Nummernschild her. Denn rund ums Nummernschild kann sich bei offenen Klappe schon auch ein kleiner See bilden.


    Thema 230V: Der kleine Wechselrichter den man bei Ford dazu kaufen kann sitzt im Handbremsengehäuse und hat seinen anschluss unter der Handbremse nach vorn.


    Einen Wechselrichter kannst du "ganz einfach" am so genannten Kunden-Anschlusspunkt links am Fahrersitz anschließen. Am besten aber mit ner eigenen Sicherung, denn die 60A-Sicherung die da verbaut ist, sitzt wirklich tief drin und du musst den Fahrersitzt runterbauen und beide Batterien rausnehmen um da ranzukommen.


    Das "ganz einfach" bezieht sich darauf, dass am Kunden-Anschlusspunkt nicht unmittelbar eine Masse mit abgegriffen werden darf. Da musst du also mit einem zweiten Kabel irgendwo hin (z.B. ein dafür gedachte Schraubsockel an der Batterie), wo du die Masse herbekommst.


    Hast du einen Mildhybrid? Falls nicht: unterm Beifahrersitzt ist gaaanz viel Platz. Da kann man sich mit Elektrik austoben, wenn man erstmal ein den 60A angemessenes Kabel von der Außenseite des Fahrersitzes bis da rüber gezogen hat.


    Den beiden "großen" Batterien würde ich aber nicht allzuviel abverlangen. Zum einen haben die nach allem was ich dazu in Erfahrung bringen konnte nur eine Art "virtuelles Trennrelais". Das ist so gelöst, dass eine Batteriemanagement-System das ganze permanent überwacht und ggf. die Kundenanschlusspunkt abklemmt, wenn die die Batterie droht so leer zu werden, dass der Wagen nicht mehr startet.

    Zum anderen hält das BMS-System aber die Batterie künstlich bei 80% Ladung statt 100%. (also zumindest beim Nicht-Hybrid).


    Keyless:

    Wie keyless soll es denn sein? Ein Versteckter Taster unterm Fahrzeug oder was richtiges mit Funk und verschlüsselung? Ich frage aber mehr aus Neugier. Hab überhaupt keine Ahnung, ob es da was gibt. Ich weiß auch nicht, ob die Heckklappe mit Dauerplus versorgt wird, während das Fahrzeug verriegelt ist, oder ob das erst Strom hinkommt, wenn Fahrzeug zentral entriegelt wird.

  • Heckklappe offen: Ist ne gute Frage finde ich. Ich hab meine Innenverkleidung grad ab, und werd morgen mal schauen, ob da irgendwo Wasser reinkommen kann vom Nummernschild her. Denn rund ums Nummernschild kann sich bei offenen Klappe schon auch ein kleiner See bilden.

    Guten Morgen,

    kannst du vielleicht ein paar Fotos von der Heckklappe ohne Verkleidung machen? Mich interessiert vor allem die Befestigung des Ford-Emblems. Das wäre der absolute ober mega Hammer ;)


    Danke


    Sorry fürs Offtopic

    Tourneo Custom L1 / 2021 ; 185 PS MH ; Titanium X ; Schwarz

  • Zum anderen hält das BMS-System aber die Batterie künstlich bei 80% Ladung statt 100%. (also zumindest beim Nicht-Hybrid).

    Stimmt! Lässt sich aber mit FS sehr leicht ändern. Hab`s bei mir auf 95% Ladung codiert.

    Viele Grüße Ronny:thumbup:

    Ford Tourneo Custom Titanium X - EZ 08/2020, Sync3 Version 3.4 - Build 3.4.21265, Maps F10

    185 PS, Manuelle Schaltung, Airtherm 2D Luftstandheizung mit Modem, AHK, Ambientebeleuchtung

    Kein BLIS, CTA und Parkassistent, sonst so ziemlich alles drin.

  • TobiMS


    Die richtige Bildausrichtung musst du dir denken, habs schräg von unten über Kopf fotographier.


    Meine Deutung: das ist von außen geklebt und hat nach innen 3 Plastik-Nasen damit es sich an die richtige Stelle kleben lässt:


    20220108_144951437_iOS.jpg


    20220108_144958152_iOS.jpg

  • Das ist mal ein Foto, auf das viele gewartet haben. Vielen, vielen Dank. :thumbup:

    Klärt mich bitte auf. Warum wartet man auf so ein Foto? Was habt ihr vor?



    Aber zurück zum Thema Heckklappe allgemein:


    also nach meiner Einschätzung läuft da auch bei Regen und offener Heckklappe nirgends Wasser rein. Sieht alles dich aus. Und die Kabel zur Kennzeichenleuchte laufen auch durch nen Gummi.


    So, aber Tastenchef jetzt sag doch mal, was es mit dem Tauch-Hobby und der Heckklappe auf sich hat? Mir fehlt da irgendwie die Vorstellung.

    Was du beschreibst klingt ja nach einer Sich-Selbst-Aussperren-Automatik. Fahrzeug verriegeln bei offener Heckklappe geht ab Werk nicht. Hab ich heute nochmal getestet.

  • ich antworte mal für den Taucher (hier auf meiner Hausstrecke stehen die Taucher immer am See) ...

    die Autos sind verschlossen und die Heckklappe offen, weil dort das Equipment und die Kleidung sind ... wenn die dann als Frosch verkleidet sind, soll einfach nur noch die Heckklape geschlossen werden ... Keyless Heckklappe öffnen dient dann wohl der Wiederkehr aus dem Teich, wo ein Transponder statt dem Schlüssel wohl besser fürs abtauchen gegeignet ist ;-)

    Tastenchef ich glaub, da gibt es nichts fertiges, da bleibt wohl nur eine "Selbstbaulösung",
    -Heckklappe komplett aus der Zentralverriegelung rausverdrahten, Verriegelungskontakt entsprechend brücken,

    -neue Verriegelungssteuerung für Heckklappe mit einem Transpondersystem bauen, Reader z.B. hinter der Scheibe,

    ein Bekannter hat sowas mal für seinen T5 Transporter gebaut, um den Kasten mit Werkzeugen und Material zu schützen,
    (da waren dann aber noch Zugmagneten mit zusätzlicher mechanischer Verriegelung verbaut ala Fort Knox)

  • die Autos sind verschlossen und die Heckklappe offen, weil dort das Equipment und die Kleidung sind ... wenn die dann als Frosch verkleidet sind, soll einfach nur noch die Heckklape geschlossen werden ... Keyless Heckklappe öffnen dient dann wohl der Wiederkehr aus dem Teich, wo ein Transponder statt dem Schlüssel wohl besser fürs abtauchen gegeignet ist ;-)


    Ich kann es irgendwie nicht nachvollziehen. Wieso müssen denn die Autos schon verriegelt sein, während die Heckklappe noch offen ist?

    Das ergibt doch nur sinn, wenn man dann irgendeinen Sender/Schlüssel mitnimmt, um es später wieder zu öffnen. In meiner Vorstellung müsste man damit ja dann aber auch verriegeln können, wenn man damit nachher auch wieder entriegeln kann.


    Aber gut: was ich verstehe: die Heckklappe komplett von der Zentralverriegelung trennen und mit einem Dritt-System-Schalten. Da wird die Schwierigkeit aber sein, dass man dann ja auch Dauerplus braucht.

  • Am einfachsten ist es, das einfach zulassen wie es ist und einen kleinen safe für den Schlüssel an der AHK oder an der Öse für den Abschlepphaken zu befestigen. Hier mal so ein Teil...

    Schlüssel Safe

    Ist sicher die einfachste Lösung.


    Gruß

    Ford Tourneo Custom - Titanium X - L2 - Hokkaido Orange - Automatik - 185 PS - BJ 2021

  • Sorry war ein bissel offline


    So tauchen und Heckklappe.


    Bei Regen würde ich die Klappe geöffnet lassen das mein Doppelflaschen tauchgerät fertig machen. Dann mich selbst in den Trockentauchanzug begeben und bevor ich diesen zu mache schließe ich meinen jetzigen Kombi mit der Funk Fernbedienung ab. Dann kommt der Schlüssel in den trocki und der Anzug wird zugemacht dann das Gerät aufziehen (~60kg) und nur noch die Klappe zumachen und auf ins Wasser.


    Bei der Rückkehr ist dann immer die Frage ob man durch den Anzug die Fernbedienung richtig erwischt oder nicht. Hier wäre dann das keyless entry mega cool ich stehe mit Schlüssel an der klappe und kann diese öffnen ohne irgendwo nach der Schlüssel taste zu suchen.