ZUBEHÖR und TUNING für Ford Transit / Tourneo Custom? HABEN WIR!!

Hallo Gemeinschaft des Tourneo Forum,
durch das neue Update auf 5.2 der Forensoftware musste ich die alte Garage deinstallieren und auch ein paar andere Apps.

Die neue Garage ist bereits wieder installiert nur ist Sie nun ganz leer, ihr könnt also dort wieder Eure Fahrzeuge einstellen wenn Ihr wollt.

Die Fahrzeugdaten werde ich dort noch nach und nach eintragen.
  • 29. Newsletter vom 02. Januar 2024


    Hallo zusammen,


    in Sachen Felgen gibt es Neuigkeiten, was ja für den Custom wirklich sehr selten ist!

    Zum einen hat RIAL gerade ein unglaublich günstiges Angebot für 18“-Felgen!

    Die Transporter 2 in diamant-schwarz wird aktuell für 139,00 €/Stück und die Version in diamant-schwarz frontpoliert in 149,00 € angeboten!! Beide Felgen haben die bekannte Größe 7,5x18 ET50. Bilder 1 bis 3.

    Das ist unglaublich günstig!! Beide Felgen sind in 16 und 17“ teurer als in 18“! Billiger geht nicht mehr. Wie lange das Angebot gilt, ist mir nicht bekannt.

    Übrigens werden beide Felgen auch als „Winterfest“ angeboten. Könnten wir also bei Bedarf auch mit Winter- oder Ganzjahresreifen liefern.

    Wir hätten beide Felgen auch bei uns im Showroom zur Ansicht, falls jemand vorbei kommen möchte.


    Dann hat sich MSW – ein Tochterunternehmen der italienischen Edelschmiede OZ – dazu entschlossen, die MSW 99 nun auch als 18“ anzubieten.

    Die MSW 99 matt black wird für 329,00 €/Stück, die MSW 99 matt black polished für 341,00 €/Stück angeboten. Auch diese Felgen haben die bekannte Größe 7,5x18 ET50. Bilder 4 bis 5.


    Bei Interesse an Kompletträdern bitte – wie immer - ein Bild vom Fahrzeugschein schicken.

    Mit den besten Wünschen für das neue Jahr

    Karsten

    Viking Tuning Schmiede

  • 30. Newsletter vom 08. Januar 2024


    Hallo Leute,


    hier nun der angekündigte Newsletter zum Thema OffRoad-Optik. Ich versuche zusammen zu fassen, was wir in dem Zusammenhang alles anbieten. Das wird ein langer Newsletter! :winking_face:


    FELGEN UND REIFEN:

    Anfangen möchte ich mit den möglichen Rad-Reifen-Kombinationen.

    Die Reifenauswahl ist sehr begrenzt und zudem arg beschnitten, was die Traglast angeht.

    Schon mal vorab: Sollte jemand von Euch noch einen Reifenhersteller kennen, der einen AT-Reifen in der Größe und Tragkraft kennt, die ich nicht hier aufführe, dann bitte Bescheid geben.

    Möglich sind Reifen in der Größe 16, 17 und 18“.

    16“ bieten in der Größe 215/65 R16 BF Goodrich und General an. Bild 1 bis 2.

    17“ bislang nur Delta und nur in der Größe 235/60 R17. Bild 3.

    18“ in der Größe 235/55 R18 von BF Goodrich, Falken, General und Yokohama. Bild 4 bis 7. Die allerdings nur bis zu einer Traglast von 104 (= 900 kg) Unter bestimmten Voraussetzungen kann man auch einen 255/55 R18 montieren, dem man bis zu einer Traglast von 118 (= 1.320 kg) bekommt.

    Ob ein AT-Reifen montiert werden kann, hängt in erster Linie von den Achslasten des jeweiligen Fahrzeugs ab. Viele fallen da leider raus.


    Felgen können im Grunde alle montiert werden, die es auf dem Markt gibt. Richtig echte Felgen für OffRoad wären die Modelle von Deltas aufgrund ihrer massiven Bauweise. Kosten auch entsprechend. In den Bildern findet Ihr Felgenbeispiele in 18“, die wir sehr oft beim Thema OffRoad montieren. Bilder 8 bis 14. Aber wie geschrieben: Machbar sind im Grunde alle ohne Ausnahme.


    Zu den Reifen und Felgen kann ich in diesem Newsletter kleine Preisangaben machen, da sich die ständig ändern. Insbesondere bei Reifen. Das sind oft Tagespreise. Bei Interesse dazu bitte - samt einem Bild vom Fahrzeugschein - eine Anfrage schicken, dann schau ich nach der Machbarkeit, Preis und Verfügbarkeit.


    FAHRWERK / HÖHERLEGUNG:

    Als nächstes Thema Fahrwerk Höherlegung. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten.


    Die einfachere und günstigere Variante wäre die der Firma Spaccer. Bei der Vorderachse wird mittels einer Art speziell angefertigter „Ringe“ und Gummiprofile, die bei der Serienfeder montiert wird, das Fahrzeug höher gelegt. Bild 15 bis 16. Die Hinterachse mittels einer Art Blöcke. Bild 17.

    Vorderachse:

    Bei der Vorderachse kann man maximal vier Sätze a 12 mm montieren.

    Kosten 209,00 € pro Satz.

    Weiter gibt es die Möglichkeit, bei Bedarf jeden Satz mit einem Gummiprofil a 3 mm zu ergänzen.

    Kosten 59,00 € pro Satz.

    Beispiel:

    12 mm + 12 mm = 24 mm Höherlegung.

    12 mm + 12 mm + 12 mm = 36 mm Höherlegung.

    12 mm + 12 mm + 3 mm = 27 mm Höherlegung.

    12 mm + 3 mm + 12 mm + 3 mm + 12 mm + 3 mm + 12 mm + 3 mm = 60 mm Höherlegung.

    usw.

    Man kann die Spaccer mit den Gummiprofilen ganz nach Wunsch kombinieren, aber eben auch nur maximal vier Profile.

    Hinterachse:

    Bei der Hinterachse kann man maximal zwei Sätze a 24 mm montieren.

    Kosten 418,00 € pro Satz.

    Beispiel:

    Entweder ein Satz mit 24 mm oder maximal zwei Sätze mit zusammen 48 mm.

    Versandkosten 12,90 €

    Die Teile werden mit einem fahrzeugspezifischen Gutachten und einer Montageanleitung geliefert.

    Zudem können die VA-Spaccer montiert werden, OHNE die Fahrwerksfeder auszubauen.

    Bild 18 bis 20 zeigt ein Kundenfahrzeug, dass neben anderen Teilen von uns eine Spaccer-Höherlegung vorne um 39 und hinten um 24 mm bekommen hat.

    Wird mit einem Fahrzeugspezifischen Gutachten geliefert.


    Die deutlich aufwendigere, aber auch spezifischere Variante wären die Federn und Luftfahrwerke von mad.

    Vorderachse:

    Hier kommen bei mad verstärkte „Heavy Duty“ Federn zum Einsatz. Bild 21. Damit wird die Vorderachse um 25 mm höher gelegt. Der Satz kostet zwar 620,23 € - ist aber eine extrem massive Feder, die man eigentlich nicht mehr kaputt bekommen kann. Bild 21.

    Hinterachse:

    Hier wird es schon sehr speziell. mad bietet für die Hinterachse eine Luftfederung zur Verstärkung der serienmässigen Blattfedern an. Die Federung wird zwischen Rahmen und Achse verbaut. Bilder 22 bis 25.

    Mit dem Bausatz kann man nicht nur das Fahrzeug höher legen, sondern verbessert auch deutlich das Fahrverhalten, weil auch hier – genau wie im V-Maxx-Fahrwerk – das elende Nachwippen aufgrund der Serien-Blattfedern eliminiert wird.

    Die Geschichte gibt es in drei Versionen:

    Basic:

    Besteht aus zusätzlichem Montagematerial (Luftschlauch, T-Stücke, etc.) und einem Paneel mit 2 Befüllventilen zur Befüllung mit einem Reifenfüller. 753,57 €. Bild 22.

    Kompressorkit Zweikreisanlage:

    Besteht aus zusätzlichem Montagematerial (Luftschlauch, T-Stücke, etc.), 45l Kompressor und einem fahrzeugspezifischen Bedienteil, womit sich die Luftfedern bequem vom Fahrerhaus bedienen lassen. Beide Bälge können unabhängig von einander bis zum maximalen Druck befüllt und bis zum Minimumdruck auch wieder entleert werden. Dies hat den Vorteil, dass verschieden Beladungen ausgeglichen werden können und dass das Fahrzeug bei Kurvenfahrten immer stabil bleibt. 1.014.24 €. Bild 23.

    SmartAir (Automatische Niveauregulierung):

    Besteht aus zusätzlichem Montagematerial (Luftschlauch, T-Stücke, etc.), 70l Hochleistungskompressor und einem Höhensensor. Mit diesem System wird Ihr Fahrzeug automatisch auf optimaler Fahrzeughöhe gehalten, egal ob beladen oder unbeladen. 1.679,39 € Bild 26.


    Übrigens:

    mad bietet für den Custom auch Zusatz-Federn zur Verstärkung der serienmäßigen Blattfedern an. Die sind für Fahrzeuge gedacht, die öfters mit Anhänger gefahren werden. Die Federn versorgen die Serienfederung mit zusätzlicher Federkraft. Das Fahrzeug soll deutlich an Fahrstabilität, Komfort und Sicherheit gewinnen. Die Schleudergefahr und Pendeln in Kurven, bei Seitenwind und Überholmanövern. Bodenwellen, Unebenheiten oder Schlaglöcher sollen sich deutlich minimieren. 414,30 €. Bild 27.


    Auch mad liefert alle Komponenten mit einem Teilegutachten.

    ACHTUNG: Bis 30. Juni bekommen wir hier einen Rabatt von 10% auf die genannten Preise von mad!


    FRONTBÜGEL:

    Dann Thema Frontbügel. Auch etwas schwieriger beim Custom.

    Beim Frontbügel sind drei Sachen entscheidend: Welches Baujahr (Vor-Facelift oder Facelift-Modell), ob das Fahrzeug ACC hat und ob es ein Modell „Sport“ ist.

    ACC:

    ACC ist die Tempomat-Variante, bei dem das Fahrzeug selbstständig bremst und beschleunigt. Der normale Tempomat ist egal, es geht nur um diese spezielle Variante!

    Sport:

    Für das Modell „Sport“ braucht man einen speziellen Bügel aufgrund der anderen Front. Die regulären Bügel passen beim Sport NICHT.

    Grundsätzlich:

    Für den Custom gibt es drei Hersteller für legale Frontbügel mit zwei verschiedenen Größen, 60 und 70 mm Rohrdurchmesser. Alle Bügel sind in schwarz oder Chrom zu bekommen. Alle eintragungsfrei.


    Die Lieferanten:

    Der Bügel von Antec wurde für den Sport entwickelt, passt aber auch bei allen anderen Modellen.

    Aufgrund seiner Bauweise sollen hier – im Gegensatz bei allen anderen Bügeln – allermeistens auch die beiden innen Park Distance Control (PDC) Sensoren funktionieren, nicht nur die äußeren. Rohrdurchmesser 60 mm und passend bei allen Baujahren. Es ist der EINZIGE Bügel, der beim Sport passt. Kostet 419,00 € + 26,90 € Versand. Bild 28.


    Der Bügel von Vmaxx passt ausschließlich bei allen Modellen außer dem Sport und hier werden die beiden inneren PDC Sensoren mit kleinen passgenauen Plättchen blind gemacht (abgeklebt). Die äußeren Sensoren funktionieren nach wie vor weiter. Rohrdurchmesser 60 mm. Unterschiedlicher Bügel bei Facelift und Vorfacelift. Kostet 456,00 € + 14,90 € Versand. Bilder 29 bis 34.


    Germansell bietet als einziger Lieferant sechs verschiedene Modelle an. Die Preise richten sich nach der Art des Bügels und liegen zwischen 509 und 779,00 €. Alle mit 70 mm Rohrdurchmesser und sind optisch deutlich auffälliger. Laut Lieferant NICHT kompatibel mit ACC. Wobei ich hier schon von Ausnahmen gehört habe. Auch hier unterschiedliche Bügel bei Facelift und Vorfacelift. Bilder 35 bis 57.


    Wenn jemand Interesse hat, schreibt mit bitte per Messenger und nennt mir Eurer Modell und Baujahr, dann schicke ich gerne Bilder der jeweils passenden Bügel und die Preise zu.


    Unterfahrschutz:

    Auch dazu können wir etwas anbieten. Es gibt drei Versionen vom Unterfahrschutz:

    Stahl 2,5 mm, Stahl 3,0 mm und Aluminium 5,0 mm. Bilder 58 bis 59.

    Die Zuordnung ist nicht ganz einfach. Dazu brauchen wir ebenfalls den Fahrzeugschein.

    Die Preise variieren – je nach Fahrzeugmodell und je nach Version des Unterfahrschutzes – grob zwischen 300 und 600,00 €.


    Mehr fällt mir aktuell nicht ein. Wenn ich etwas vergessen habe oder Ihr noch etwas vermisst, gebt bitte Bescheid, dann nehme ich es noch mit auf oder suche einen Lieferanten.

    Abschließend noch ein Flyer unserer Angebote für den Custom. Bild 60.

    Grüße aus der frostigen Oberpfalz

    Karsten

    Viking Tuning Schmiede

  • Hallo, hat hier jemand die 241 PS bei 480 Nm Tuning Box verbaut ? RE: ZUBEHÖR und TUNING für Ford Transit / Tourneo Custom? HABEN WIR!!

    Und kann mal seine Erfahrung schildern, gerne auch über eventuelle zusätliche Änderungen wie z.B. größerer Ladeluftkühler dazu und VMAX Erhöhung (wohl nur bei covers mod bis 240KM/H bei Sid212evo)

    Bin gespannt...


    Guten Morgen.


    was zumindest ich Dir dazu sagen kann:

    Diese Leistungssteigerung haben einige bei uns gekauft, aber ich hab leider keine einzige Rückmeldung bekommen.

    Wir hätten aber eine auf Lager.


    Das absolute A und O (!!!) ist der größere Ladeluftkühler.

    Das wäre immer der erste Schritt. Unbedingt.

    Der zweite wäre eine größere Downpipe, aber die gibt es ja leider nicht.


    Vor unseren Umbauten haben wir unser 185-PS-Modell messen lassen.

    Danach habe ich zwei Tage geweint. Protokoll anbei.


    Nach den Umbauten auf einen anderen LLK und einer anderen Ansaugung haben wir erneut bei ConversMod messen lassen.

    Ich hab auf die schnelle das Protokoll nicht gefunden, aber es war etwas über 190 PS.


    V-Max-Erhöhung wurde auch gemacht.

    Das hat eigentlich mit 240 km/h nichts zu tun. Da kann man im Grund eingeben, was man will.

    Bei uns waren es zufällig 254 km/h. Völlig egal.


    Aktuell läuft das Fahrzeug - soweit ich mich erinnern kann - 186 oder 188 km/h. Ich weiß es nicht mehr genau.

    Ohne Leistungssteigerung. Die kommt erst im Frühjahr.

  • Übrigens, zum Thema Leistungssteigerung habe ich etwas ganz neues und hochinteressantes!!

    Erscheint im nächsten Newsletter und ist vorab nur ein Entwurf:


    "Dann kann ich Euch von einer extrem interessanten Geschichte berichten – Interessant zumindest für alle, die sich für eine Leistungssteigerung interessieren!

    Sobald jemand darüber nachdenkt und in einer der Gruppen oder im Forum ( https://tourneo-forum.de ) einen Beitrag dazu schreibt, kommt immer die gleiche Diskussion auf, was besser wäre: Softwareoptimierung (Kennfeldoptimierung) oder Zusatzsteuergerät. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Bei den Bildern findet Ihr eine JPG-Datei mit meinem pro und contra dazu. Nur kurz in einem Satz: Bei älteren Fahrzeugen, die nicht mehr bei Ford gewartet werden und keine Updates mehr bekommen, kann man eine Softwareoptimierung vornehmen. Bei neuen und neueren Fahrzeugen ist im Grunde nur ein Zusatzsteuergerät sinnvoll. Wie geschrieben: Die genauen Gründe dazu in der JPG-Datei.

    Nun hatte ich mit Herrn Erkan Aksu von DTE Systems in 45655 Recklinghausen lange Gespräche und Verhandlungen. Als Ergebnis daraus können wir ab sofort dieses hervorragende und exklusive Paket anbieten:

    Nach einer Terminabsprache mit uns bekommt der Kunde bei DTE Systems vor Ort eine Eingangs-Leistungsmessung. Damit weiß jeder Kunde genau, was Leistungstechnisch tatsächlich vorhanden ist. Danach montiert DTE die Leistungssteigerung. Auf Wunsch auch gleich mit der PedalBox oder der PedalBox Pro.

    Jetzt das Besondere an der Geschichte: DTE optimiert das Fahrzeug auf der Rolle und speichert das Ergebnis auf dem Zusatzsteuergerät ab. Im Grunde sind damit die Vorteile von einer Softwareoptimierung und einem Zusatzsteuergerät perfekt vereint! Ich denke besser geht nicht!!

    Abschließend wird noch eine Ausgangs-Leistungsmessung vorgenommen. Jeder, der das Haus verlässt, hat ein sauber abgestimmtes Fahrzeug und weiß zudem genau, was es effektiv gebracht hat.

    Und auch Preislich dürfte die Geschichte schon Top sein.

    Die beiden Leistungsmessungen kosten zusammen 249,00 €.

    Die Montage des Zusatzsteuergerätes als auch der PedalBox sind kostenfrei.

    Nimmt man an diesem Tag beide Teile zusammen, erhält man zudem einen Rabatt von 50,00 €.

    Für die genauen Kosten und die Leistungsdaten für die Leistungssteigerungen als auch die beiden PedalBox_Varianten müsst Ihr mit bitte Euren Motor mitteilen. Achtung: Dieses Paket ist nur mit den Leistungssteigerungen „PowerControl“ und „PowerControl X“ machbar.


    Als weiteres Bonbon bieten wir für alle Teile 5% Rabatt an.


    Als Preisbeispiel mit dem 185 PS-Modell:

    Nur Leistungssteigerung:

    PowerControl 569,00 € - 5% VTS Rabatt + Leistungsmessung vorher/nachher 249,00 € + Montage 0,00 € + Optimierung 0,00 € = 789,55 €.

    Leistungssteigerung mit Pedalbox:

    PowerControl 569,00 € - 5% VTS Rabatt + PedalBox 239,00 € - 5% VTS Rabatt - 50,00 € DTE Set-Rabatt + Leistungsmessung vorher/nachher 249,00 € + Montage 0,00 € + Optimierung 0,00 € = 966,60 €.

    Noch ein paar Hinweise dazu:

    DTE gewährt bei der Version PowerControll eine 2-Jahres-Motor-Garantie bis 7.500,00 € an. Zudem kann man das Steuergerät einmal kostenfrei bei einem Fahrzeugwechsel auf das neue Fahrzeug umprogrammieren lassen.

    Bei den Leistungssteigerung gibt es eine weitere Variante namens PowerControl X. Diese beinhaltet eine App, die ich unbedingt empfehle. Sollte es jemals Probleme geben, hat DTE die Möglichkeit, darauf zuzugreifen und Updates zu schicken. Zudem sind es 3 Jahre Motorgarantie bis 10.000,00 € und man kann zweimal kostenfrei auf ein anderes Fahrzeug umprogrammieren lassen.

    Für die 170 PS-Modelle gibt es Leckerlie:

    DTE bietet für diese Variante ein Gutachten für eine Abnahme bei einer Prüfstelle an. Für die anderen Varianten leider nicht.

    Es gibt noch einige weitere interessante Details, aber das sprengt hier einfach den Rahmen.

    Selbstverständlich liefern wir die Teile auch einzeln und außerhalb des obigen Angebots zu Euch nach Hause. Auch in dem Fall geben wir 5% Rabatt. Und ein weiterer Clou von DTE Systems: Wenn Ihr Euch den Einbau selbst nicht zutraut, kommt jemand von DTE zu Euch nach Hause und macht den Einbau für nur 49,00 € vor Ort. Besser geht einfach nicht."

    Hier hab ich zum Beispiel auch ein interessantes Video dazu gefunden:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    "

  • Danke für die ausführliche Antwort!

    Ich lese schon länger was es zum Thema Motortuning so alles gibt, da wir ja von der echten Kennfeldoptimierung mit dem Sid212evo ausgeschlossen sind.

    Also knapp 165PS zu etwas über 190PS bei Dir beim 185PS Motor mit "nur einem Ladeluftkühler und Ladeluftleitung" ist schon enorm, ok die Ladeluftleitung sieht ja auch krass aus, wenn man mal die Haube öffnen muss (-:

    Bleibt bei dir der MJP LLK mit der Ansaugung drinnen, du bietest ja auch noch den Airtec an, da werden wohl die originalen Ladeluftleitungen bleiben, denk aber der MJP mit der krassen Ladeluftleitung ist die bessere Wahl um das maximum beim Tuning rauszuholen.

    DTE mit am Fahrzeug optimierter Ansteck Tuning Box mit Ein- und Ausgangsmessung hört sich richtig gut an, mich wundert nur das beim 185PS Motor 216PS von denen angeben werden und die englische Tuning Box mit 241PS, das ist schon ein krasser Unterschied, entweder geht bei DTE am Fahrzeug optimiert einiges mehr oder werfen die Engländer eine Fabelzahl in den Raum?

    -

    Du setzt dich ja sicher mit dem Thema Tuning für unseren Liebling wie kein 2. auseinander, da hätte ich mal paar Fragen:

    Haben die 170PS und die 185PS Variante je mit Sid212evo eigentlich Unterschiede am Fahrzeug oder ist das wirklich nur 15PS mehr per Software?

    Wenn ja müsste doch eigentlich das 170PS Fahrzeug mit dem mittlerweile möglichen Softwareupdate (bei coversmod etc) auf die 185PS Version per Sid212 Update auch mit den Tuningboxen für die 185PS Version betrieben werden können, was wenn wir mal DTE als Beispiel nehmen, einen Unterschied von 194PS zu 216PS ausmachen würde, hab ich da richtig gedacht?

    Gerne wird ja bei vielen Fahrzeugen ein Getriebesteuerungs Tuning mit angeboten, ist das bei uns leider auch in der Sid212 verankert und somit nicht möglich?

  • Ja klar bleibt die MJP-Geschichte drin. Das Ansauggeräusch ist schlicht genial!!

    Du kennst bestimmt die Benziner-Turbo-Fahrzeuge mit PoppOff. Genau so klingt es. Wenn Du das Geräusch hörst, hast die Nadel im Arm! :smiling_face:

    Und zudem Eingetragen! :smiling_face:

    Aber halt auch sehr teuer. Aber es war wie Du schreibst. Wir wollten ja mit dem Fahrzeug zeigen, was so an Maximum machbar ist. Und eben auch beim Thema Motor – solange es vernünftig und nachbaubar bleibt. Daher habe ich das investiert.

    Wie DTE und TDI zu ihren Zahlen kommen, weiß ich nicht. Danach habe ich mich nie erkundigt.

    Inwiefern die Motore gleich sind, weiß ich tatsächlich nicht. Ich hab schon von verschiedenen Seiten gehört, dass die tatsächlich identischen sein sollen und alles nur über die Software geht. Angeblich wäre es so, dass man die Serienleistung über Hakensetzung ändern kann. Ob das wirklich stimmt, weiß ich nicht. Ich kann es mir irgendwie nicht vorstellen. Letztendlich fehlt mir einfach die Zeit, mich mehr mit dem sehr interessanten Thema zu beschäftigen. Da müsste man sich viel mit dem Ersatzteilprogramm beschäftigen. Ich schaffe aktuell nicht mal einen freien Sonntag. Zumindest wird in allen Modellen der selbe Luftfilter verbaut. Also ist zumindest der Teil der Motore gleich.

    Wenn Du mich fragst, was ich glaube, dann dass es bei den 170 PS-Modellen zu den 185 PS-Modellen tatsächlich nur um eine Software-Geschichte geht.

    Interessanter ist es da schon beim 105 PS und 130 PS-Modell. Wenn man da bei Convers-Mod rein schaut, bieten die dort bei beiden Modellen die Leistungssteigerung auf genau 185 PS an. Klingt nicht nach anderen Bauteilen. Ich werd mal fragen, wenn ich das nächste Mal wieder dort bin.

    Die Getriebe-Geschichte wurde mit dort auch angeboten, also ich zuletzt mit unserem Bus-Projekt dort war. Das war seinerzeit brandneu. Ob ihm allerdings bewusst war, ob es auch bei meinem 185 PS-Modell geht, weiß ich nicht.

  • Die Getriebe-Geschichte wurde mit dort auch angeboten, also ich zuletzt mit unserem Bus-Projekt dort war. Das war seinerzeit brandneu. Ob ihm allerdings bewusst war, ob es auch bei meinem 185 PS-Modell geht, weiß ich nicht.

    Mehr über die Getriebegeschichte zu erfahren, wäre sehr interessant.

    Ich meine mich erinnern zu können das der Spaß 500Euro kosten soll, nur wo ist der praktische Nutzen!
    Hierzu ein paar mehr Infos wären auch interessant.

    Gruß

    Stobbi



    Dieser Beitrag ist 100% umweltfreundlich, weil er aus recycelten Buchstaben und Wörtern von gelöschten e-Mails erstellt wurde und daher voll digital abbaubar ist!

    Ford Tourneo Custom "Euroline", 185PS, Automatik, AHK, Tempomat mit Abstandsregelung, Rückfahrkamera, Klima, Xenon und noch ein paar Gimmiks

  • Hallo Karsten,

    leider finde ich zu der Getriebeoptimierung nichts bei Conversmod.
    Hast Du noch andere Informationen oder Quellen?

    Gruß

    Stobbi



    Dieser Beitrag ist 100% umweltfreundlich, weil er aus recycelten Buchstaben und Wörtern von gelöschten e-Mails erstellt wurde und daher voll digital abbaubar ist!

    Ford Tourneo Custom "Euroline", 185PS, Automatik, AHK, Tempomat mit Abstandsregelung, Rückfahrkamera, Klima, Xenon und noch ein paar Gimmiks

  • Ich habe die Getriebe Software von Conversmod seit 6 Monaten drauf. Unterschied ist nur, dass er Sportlicher Schaltet, nicht mehr und nicht weniger. Er fährt sich einfach agiler :smiling_face:

    :smiling_face_with_sunglasses: fährste Quer siehste mehr :smiling_face_with_sunglasses:

    Tourneo Custom , Titanium X.

    09/2021 , 185 PS, AT

    Ford Mustang 5.0 V8

    02.2018 735 PS Kompressor
    Ford Puma

    08.2020 125 PS 1.0 ECO Boost

  • TEIL 1:


    31. Newsletter vom 12. Februar 2024


    Hallo Leute,


    ich schreibe schon länger an dem nächsten Newsletter, da es einige Neuigkeiten gibt, aber inzwischen ist der so umfangreich geworden, dass ich zwei daraus mache. Es ist eh immer schwer, wenn die Newsletter so lang werden, weil die dann nicht mehr gelesen werden. Ich merke das immer schnell, wenn Fragen dazu kommen, obwohl ich jedes Detail im Text beschrieben habe! :smiling_face:

    Hier in diesem Newsletter soll es ausschließlich um das Thema Leistungssteigerung gehen. Es hat sich nämlich etwas sehr Interessantes ergeben.


    Sobald jemand darüber nachdenkt und in einer der Gruppen oder im Forum (https://tourneo-forum.de) einen Beitrag dazu schreibt, kommt immer die gleiche Diskussion auf, was besser wäre: Softwareoptimierung (Kennfeldoptimierung) oder Zusatzsteuergerät. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Bei den Bildern findet Ihr eine JPG-Datei mit meinem pro und contra dazu. Nur kurz in einem Satz: Bei älteren Fahrzeugen, die nicht mehr bei Ford gewartet werden und keine Updates mehr bekommen, kann man eine Softwareoptimierung vornehmen. Bei neuen und neueren Fahrzeugen ist im Grunde nur ein Zusatzsteuergerät sinnvoll. Wie geschrieben: Die genauen Gründe dazu in der JPG-Datei, Bild 1 und 2.

    Nun hatte ich mit Herrn Erkan Aksu von DTE Systems in 45655 Recklinghausen lange Gespräche und Verhandlungen. Als Ergebnis daraus können wir ab sofort dieses hervorragende und exklusive Paket anbieten:

    Nach einer Terminabsprache mit uns bekommt der Kunde bei DTE Systems vor Ort eine Eingangs-Leistungsmessung. Damit weiß jeder Kunde genau, was Leistungstechnisch tatsächlich vorhanden ist. Danach montiert DTE die Leistungssteigerung. Bild 3 bis 5. Auf Wunsch auch gleich mit der PedalBox oder der PedalBox Pro. Bild 6.

    Jetzt das Besondere an der Geschichte: DTE optimiert das Fahrzeug auf der Rolle und speichert das Ergebnis auf dem Zusatzsteuergerät ab. Im Grunde sind damit die Vorteile von einer Softwareoptimierung und einem Zusatzsteuergerät perfekt vereint! Ich denke besser geht nicht!!

    Abschließend wird noch eine Ausgangs-Leistungsmessung vorgenommen. Jeder, der das Haus verlässt, hat ein sauber abgestimmtes Fahrzeug und weiß zudem genau, was es effektiv gebracht hat.

    Und auch Preislich dürfte die Geschichte schon Top sein.

    Die beiden Leistungsmessungen kosten zusammen 249,00 €.

    Die Montage des Zusatzsteuergerätes als auch der PedalBox sind kostenfrei.

    Nimmt man an diesem Tag beide Teile zusammen, erhält man zudem einen Rabatt von 50,00 €.

    Für die genauen Kosten und die Leistungsdaten für die Leistungssteigerungen als auch die beiden PedalBox_Varianten müsst Ihr mit bitte Euren Motor mitteilen oder Ihr sehr selbst auf der Seite von DTE nach: https://www.chiptuning.com/

    Achtung: Das oben angegebene Paket ist nur mit den Leistungssteigerungen „PowerControl“ und „PowerControl X“ machbar. Aber wir liefern natürlich auch die anderen Komponenten.

    Und kurz zur PedalBox:

    Die PedalBox verbessert die serienmäßig vorprogrammierte Gaspedalkennlinie des Herstellers. Somit gibt es keine Verzögerungsmomente mehr. Der Fahrer erhält eine sportlichere und spontanere Rückmeldung vom Motor. Über die Programmtaste können vier verschiedene Fahrmodi gewählt werden: City, Sport, Sport+ und Serie. Mit den Plus- und Minus-Tasten können einzelne Programme feinjustiert werden.

    Es gibt dazu jede Menge sehr interessanter Videos auf youtube!


    Als weiteres Bonbon bieten wir für alle Teile 5% Rabatt an.


    Als Preisbeispiel mit dem 185 PS-Modell:

    Nur Leistungssteigerung:

    PowerControl 569,00 € - 5% VTS Rabatt + Leistungsmessung vorher/nachher 249,00 € + Montage 0,00 € + Optimierung 0,00 € = 789,55 €.

    Leistungssteigerung mit PedalBox:

    PowerControl 569,00 € - 5% VTS Rabatt + PedalBox 239,00 € - 5% VTS Rabatt - 50,00 € DTE Set-Rabatt + Leistungsmessung vorher/nachher 249,00 € + Montage 0,00 € + Optimierung 0,00 € = 966,60 €.

    Noch ein paar Hinweise dazu:

    DTE gewährt bei der Version PowerControl eine 2-Jahres-Motor-Garantie bis 7.500,00 € an. Zudem kann man das Steuergerät einmal kostenfrei bei einem Fahrzeugwechsel auf das neue Fahrzeug umprogrammieren lassen.

    Bei der Leistungssteigerung gibt es eine weitere Variante namens PowerControl X. Diese beinhaltet eine App, die ich unbedingt empfehle. Sollte es jemals Probleme geben, hat DTE die Möglichkeit, darauf zuzugreifen und Updates zu schicken. Zudem sind es 3 Jahre Motorgarantie bis 10.000,00 € und man kann zweimal kostenfrei auf ein anderes Fahrzeug umprogrammieren lassen.

    Für die 170 PS-Modelle gibt es Leckerli:

    DTE bietet für diese Variante ein TÜV-Teilegutachten für eine Abnahme bei einer Prüfstelle an. Für die anderen Varianten leider nicht. Wobei eine Abnahme auch wieder Vor- und Nachteile hat.

    Es gibt noch einige weitere interessante Details, aber das sprengt hier einfach den Rahmen. Sollte Euch jedes Detail interessieren, empfehle ich Euch auch in dem Fall direkt auf der Seite nachzusehen: https://www.chiptuning.com/

    Selbstverständlich liefern wir die Teile auch einzeln und außerhalb des obigen Angebots zu Euch nach Hause. Auch in dem Fall geben wir 5% Rabatt. Und ein weiterer Clou von DTE Systems: Wenn Ihr Euch den Einbau selbst nicht zutraut, kommt jemand von DTE zu Euch nach Hause und macht den Einbau für nur 49,00 € vor Ort. Besser geht einfach nicht.

    Hier hab ich zum Beispiel auch ein interessantes Video dazu gefunden:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Abschließend: Werden die Erwartungen nicht erfüllt, hat man ein vierwöchiges Rückgaberecht. Und ist man vor Ort nicht zufrieden, wird es eben wieder demontiert. Besser kann man so eine Geschichte einfach nicht abwickeln.